Fast jeder Mensch kommt in seinem Leben in Situationen, in denen er sich hilflos fühlt. Manchmal gelingt es, solche Situationen schnell zu meistern, manchmal dauert es etwas länger. Manchmal aber ist die Verstrickung im Problem so stark, dass wir den Eindruck haben, uns ständig im Kreis zu drehen und allein nicht voranzukommen. In diesen Fällen kann Psychologische Beratung hilfreich sein, eine Erfolg versprechende Lösung zu entwickeln und erste Schritte in eine neue Richtung zu gehen.
Typische Anlässe in diesem Zusammenhang sind: Ängste, Belastungsgefühle, Beziehungsprobleme, Schmerzen oder körperliche Probleme (für die sich keine organischen Ursachen finden lassen) ...

Was ich für sinnvoll halte und was Sie bei mir erwartet:

  • Im Vordergrund der Beratung steht für mich die Entwicklung von Lösungswegen. Hintergründe von Problemen sind interessant, um erneuten Verstrickungen vorzubeugen.
  • Oft mangelt es Menschen an Handlungsalternativen, da sie in ihrer »Welt« gefangen sind und nur diese eine kennen. Ich betrachte es als meine Aufgabe, Alternativen (im Handeln wie im Denken) aufzuzeigen bzw. mit Ihnen zu entwickeln.
  • Jede Beratung ist ein individueller Prozess der Problemlösung - Genau so wenig, wie es Standardprobleme gibt, existieren Standardlösungen.
  • Jeder Mensch ist Experte für sein Leben, sein Verhalten und seine Gefühle. Ich werde Ihnen keine »Lösung« aufdrängen, die Sie selbst nicht für sinnvoll erachten. Als Psychologe kenne ich Sie nicht besser, als Sie sich selbst.
  • Der Mensch ist ein soziales Wesen, dessen Verhalten und Erleben durch das Miteinander mit anderen Menschen geprägt ist. Aus diesem Grunde finden sich viele Lösungen in einem veränderten Umgang nicht nur mit sich selbst sondern auch mit anderen Menschen.

Grundlagen meiner Beratung sind Gespräche, Übungen und im weiteren Verlauf auch Aufgaben, die ich meinen Klienten von Zeit zu Zeit stelle.
Nach einer ersten Phase, in der ich Sie näher kennen lernen möchte, geht es darum, im Gespräch neue Wahrnehmungs-, Denk- und Handlungsalternativen zu erproben. Dabei können wir auch Lösungsschritte für konkrete Probleme entwickeln.
Sollten Sie zuerst dagegen nicht zielorientiert arbeiten wollen, sondern einfach Ihre Sorgen und Nöte mit jemandem teilen wollen, so ist dies genau so gut möglich.
Im Rahmen der Beratung vergebe ich oft »Hausaufgaben«, die den Prozess der Beratung vorantreiben sollen und weitere Schritte zur Problemlösung unterstützen.
Manchmal geht es dabei auch nur darum, einmal etwas Neues auszuprobieren.

Wichtig: Ich arbeite nur mit SelbstzahlerInnen, die Krankenkassen übernehmen eine Beratung bei mir nicht.